20
Mar
10

MAROKKO WEIST CHRISTEN GRUNDLOS AUS – AUCH ORDENSLEUTE

http://www.zenit.org/article-20107?l=german&utm_campaign=germanweb&utm_medium=article&utm_source=zenit.org/g-20107

ZG10031909 – 19.03.2010

Permalink: http://www.zenit.org/article-20107?l=german

MAROKKO WEIST CHRISTEN GRUNDLOS AUS – AUCH ORDENSLEUTE

„Mit Freiheit zu lieben, ist das, was hilft”, sagte der Bischof der Diözese

Von Patricia Navas

TANGER, 19. März 2010 (ZENIT.org).- Er ist Christ und wirkte bis vor Kurzem als Franziskaner in Marokko. Er besitzt sogar die ägyptische Staatsangehörigkeit. Zusammen mit Dutzenden von Christen wurde er jetzt aus Marokko verhaftet und ausgewiesen worden.

Das Bistum von Tanger, aus der er ausgeschlossen wurde, habe von den marokkanischen Behörden die Gründe für die Ausweisung verlangt, jedoch habe er noch keine Antwort erhalten, erklärte Erzbischof Santiago Agrelo Martinez, OFM, an diesem Donnerstag gegenüber ZENIT.

Der junge Ordensmann mit zeitlichen Gelübden wurde am Sonntag, den 7. März von der Polizei verhaftet. Nach dem Aufenthalt auf einer Polizeiwache, wurde er zu einem Flugzeug gebracht, die ihn nach Ägypten zurück beförderte. Er lebte fast zwei Jahre in Marokko, hatte aber seine Ausbildung noch nicht abgeschlossen. Seine Verhaftung erfolgte an jenem Wochenende, als in der spanischen Stadt Granada ein Gipfeltreffen zwischen der Europäische Union und Marokko stattfand.

„Ich glaube, dass in dieser Diözese von Tanger, noch niemand aus religiösen Gründen vertrieben wurde”, sagte Erzbischof Agrelo, der sich zum Zeitpunkt der Verhaftungen in Spanien aufhielt. Etwa 2.000 bis 2.500 Katholiken soll es derzeit in der Diözese geben, die 4 Millionen Einwohner zählt, sagte der Bischof. Aufgrund der Fluktuation sei es schwierig eine genaue Zahl der Katholiken festzustellen, da ausschließlich Muslime marokkanische Staatsbürger sein können.

Die Verhaftung des jungen Katholiken reiht sich an jene von Dutzenden von Christen, die im März dieses Jahres, im Rahmen des „Kampfes der marokkanischen Behörden gegen Evangelisierungsversuche, die darauf abzielen, den Glauben der Muslime zu erschüttern”, so die offizielle Nachrichtenagentur Maghreb Arab Press, aus Marokko ausgewiesen wurden.

Eine Präsenz der Franziskaner in Marokko gibt es seit dem Jahr 1219, als die ersten Franziskaner in Marrakesch hingerichtet wurden. Im Jahre 1630 unternahm der selige Johannes von Prado und im Jahre 1861 nach einer Zeit der Krise Pater Jose Lerchundi die dritte Neugründung, die eine Blütezeit der christlichen Gemeinden, sowie die Gründung von Schulen und Spitälern mit sich brachte.

Der in diesem Monat vertriebene Franziskaner gehörte zur Gemeinschaft von acht Brüdern, die zusammen mit anderen franziskanischen Gemeinschaften in verschiedenen Städten von Marokko, auf nationaler Ebene für ihre Freundlichkeit und ihren Dienst am Nächsten geschätzt sind.

„Wir arbeiten mit den Armen; auf der ganzen Welt sind wir als Christen bekannt”, sagte Msgr. Agrelo, OFM. „Ich denke, dass viele Menschen unsere Arbeit und unseren Weg der Evangelisierung respektierten. Heftige Worte helfen weder hier, noch sonst irgendwo auf der Welt. Was hilft sind Worte und Gesten der Liebe mit Freiheit. Die machen uns frei, stark und christlich.”

Der Bischof, der selbst ein Fremder im Land ist, äußerte seine Bereitschaft, alle Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit den marokkanischen Behörden offen zu halten.

Anlässlich der Nachrichten über die Ausweisung christlicher Ausländer mit anderen Nationalitäten, veröffentlichten der katholische Erzbischof Erzbischof Vincent Landel und der evangelische Pfarrer Jean-Luc Blanc in Rabat eine Erklärung wegen der Anschuldigung des Proselytismus und anderen unbekannten Motiven. Dabei betonten die beiden Kirchenführer ihren Respekt vor den Gesetzen des Landes. „Unser einziges Ziel ist, daran mitzuhelfen, dass Marokko ein Land werden kann, wo Muslime, Juden und Christen unbeschwert ihre Verantwortung am Aufbau des Landes in Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung teilen”.

[Übersetzung ins Deutsche von Susanne Czupy]


0 Responses to “MAROKKO WEIST CHRISTEN GRUNDLOS AUS – AUCH ORDENSLEUTE”



  1. Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: