Archive for March 1st, 2010

01
Mar
10

Hilfeschrei aus Ninive – Teriakan Minta Tolong dari Ninive

***

Ninive…Ninive.. Situasi di Ninive dan Irak pada umumnya semakin dramatik! Ninive, kota tua di negara Irak dalam sejarah peradaban dunia, syarat pesan teologis-biblis dan Kabar Gembira bagi orang Kristen dari generasi ke generasi. Kota ini terancam kacau. Orang-orang Kristen pewaris asli negri ini dikejar-kejar dan dibuang oleh Muslim dari negri kelahiran mereka dengan berbagai dalih. Mengapa hal ini harus terjadi? Mengapa orang-orang Kristen yang sudah hidup di sini sebelum kedatangan Islam harus diusir pergi dari negri mereka? Mengapa manusia tidak bisa belajar untuk hidup bersama dan membagi karunia yang diberikan Tuhan untuk semua manusia?


Sri Paus meminta komunitas dunia untuk berdoa dan membantu dengan caranya supaya Irak segera damai, memperoleh keadilan dan rekonsiliasi sejati. Berikut laporan Radio Vatikan dalam bahasa Jerman. PMSK, SVD


***



Papst: „Helft den irakischen Christen!“
Mit „tiefer Trauer“ hat Papst Benedikt XVI. über die in der nordirakischen Stadt Mossul in den vergangenen Wochen ermordeten Christen erfahren. Die Tötung vieler Christen im Zweistromland bereite ihm des Weiteren große Sorge. Das sagte das katholische Kirchenoberhaupt nach dem Angelusgebet an diesem Sonntag auf dem Petersplatz. Er sei aber nicht nur für die Christen sondern für alle verfolgten Menschen in dem Krisenstaat besorgt. Deshalb habe er während den Fastenexerzitien im Vatikan für die Menschen im Irak gebetet. Der Papst wörtlich:

„Heute möchte ich mich besonders dem Gebet anschließen, der vom Bischofsrat in Ninive ersucht wird. Ich bin allen Christen in dem Land nahe. Sie sollen nie aufgeben, sich für das Gute in ihrem Vaterland einzusetzen. Sie sind schon seit Jahrhunderten ein vollwertiger Teil dieses Landes. Und schließlich grüsse ich die Iraker auf dem Petersplatz. Ich rufe die internationale Staatengemeinschaft auf, den Irakern eine Zukunft der Versöhnung und Gerechtigkeit zu ermöglichen. Auch wünsche ich in der Hoffnung auf Gottes Hilfe, dass alles getan wird, damit dort wieder Frieden herrscht.“

Von den politischen Verantwortlichen des Landes erhoffe sich der Papst, dass alles unternommen werde, damit die Sicherheit aller religiösen Minderheiten im Irak gewährleistet werde. (rv)